Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bunker Führung

 

 

01. Oktober 1943, 229 englische Bomber werfen mehr als 1000 Tonnen Bomben über Hagen ab. Das Hauptziel der Bomber war die Innenstadt und so bot der Bunker in der Bergstrasse 3000 Personen Schutz vor den Luftangriffen. Zum Glück ist diese Zeit schon lange vorbei und wir kennen es nur aus dem TV oder aus Erzählungen der Grosseltern oder Eltern.

An den im Listing genannten Koordinaten findet am 10. Juni 2018 unser Event ab 14:30 Uhr statt!

Wenn ihr das beklemmende Gefühl nachempfinden wollt, könnt ihr im Zeitrahmen des Events an einer Dunkelführung mit Spezialeffekten durch den Hochbunker in der Bergstrasse teilnehmen.

Der Ablauf:

Wer uns nur beim Event besuchen möchte kann natürlich jederzeit kommen und sich im Logbuch eintragen.

Wenn ihr an der Dunkelführung teilnehmen möchtet, gebt bitte in eurem Will Attend Log  an mit wieviel Personen.
Der Eintrittspreis beträgt 7,50€ pro Person (Vorkasse) und eine Führung ist auf 40 Personen beschränkt.

Ihr bekommt von uns eine Mail mit den Zahlungsinformationen (Überweisung/Paypal), und nach Zahlungseingang ist euer Platz auf der Teilnehmerliste sicher. Anschließende Erstattungen sind nur möglich wenn durch uns oder Bunker-Hagen verschuldet, oder wenn es uns gelingt euren Platz anderweitig zu vergeben.

 

 Was euch erwartet:

Nach einer kleinen historischen Einführung zum damaligen Leben im Bunker mit Infos zur Bauweise dieses Betonkolosses mit all seinen architektonischen Schutzvorrichtungen erleben Sie die unterirdischen Katakomben komplett verdunkelt wie in Angriffszeiten und können mit einer Dynamo-Taschenlampe, die Sie wie in Kriegzeiten selber kurbeln können, allein die Gänge und Räume erkunden, die bizarre unterirdische Welt der Schutzsuchenden von damals entdecken. Sie sehen die kleinen knastartigen Zellen der Schutzsuchenden – original eingerichtet, ebenso die Maschinenräume des Notstromaggregates, der Lüftungs- und Filteranlage, die alte Heizungsanlage, wir zeigen Ihnen Überreste eines alten Lancasterbombers,vor dem dieser Bunker die Zivilbevölkerung schützen sollte, eine Original-Bombe aus dem Hagener Stadtgebiet, die kleine Notküche und den Sanitätsraum. Unter dem das Heulen der Luftschutzsirene und des Original-Dröhnens der Bombergeschwader über Hagen erleben Sie die bedrückende Atmosphäre von damals während der Angriffe am eigenen Leibe. Sie hören die Detonationen der Bombeneinschläge, das Röhren der Lüftungsanlage und Maschinen und die alten Hagener Luftlagemeldungen surren durch die dunkelen Gänge. Sie können den alten Appell-Gong des Bunker-Stabs selber erklingen lassen oder an der Handluftschutzsirene des Bunkerwartes im Dunkeln persönlich drehen.

 

Weitere Informationen unter Bunker-Hagen  und Flamms-Hagen 

Eure Orga-Hohenlimburg